In Heiligenhafen fanden über das Wochenende Turniere im Rahmen der Serie "Die Ostsee tanzt" statt. Eines der Turniere waren die "Leistungsstarke 66", bei der auch Herbert und Sylvylin Bauer von der TSA an den Start gingen. Die beiden konnten sich mit dem 15.Platz den Anschlussplatz ans Semifinale ertanzen.

Der TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg richtete am Samstag mehrere nationale Meisterschaften der Senioren aus. Daran beteiligte sich auch ein Paar der TSA. Josef und Rosemarie Behr traten zusammen mit 50 weiteren Paaren im Deutschlandpokal der Senioren IV S-Standard an. Leider war nach der Vorrunde schon Schluss, doch mit dem 41. Platz waren sie nicht allzu weit von der nächsten Runde entfernt.

Marek und Ewa Ponca fuhren an diesem  Wochenende nach Brno, um bei den Senioren I S an den Start zu gehen. Für sie ging es durch die Vor- und Zwischenrunde bis ins Semifinale. Hier konnten sie sich mit dem 7.Platz den Anschluss ans Finale ertanzen. Ein Wermutstropen ist dabei, es fehlte nur ein Kreuz zum Finale.

Marek und Ewa Ponca, die seit langen Jahren bei der TSA trainieren und für die Slowakei starten, hatten am Wochenen-de die Möglichkeit ihren im letzten Jahr gewonnen Titel zu verteidigen. Das taten sie dann auch am Sonntag mit Erfolg und konnten sich am Ende des Turniers wieder über den Meisterti-tel freuen.

Markus Hahn und Sabine van Almsick legten am Samstag einen weiteren Auftritt in der Senioren III B-Klasse hin. Beim Würmpokal-Turnier in Stockdorf errangen die beiden den 7. Platz und verfehlten dabei das Finale nur um ein Kreuz.

Unterschiedlich lange Anreisen nahmen zwei Paare der TSA in Kauf. Markus Hahn und Sabine van Almsick machten sich am Samstag auf den Weg nach Neumarkt in der Oberpfalz. Bei einem Turnier der Senioren III B-Klasse tanzten sich die beiden im Semi-finale auf den 10. Platz. Das niederländische Tilburg hingegen war das Ziel von Siegfried Evertz und Yvonne Heyner. Im Gesamt-klassement des WDSF Senior II Open Standard Turniers belegten sie den 45. Platz.