Zum inzwischen vierten Mal haben die Unterhachinger Judoka vor Weihnachten 2014 das Judo Sportabzeichen des DJB abgelegt. Während beim ersten Durchgang 2011 gerade einmal vier Teilnehmer die Aufgaben aus Judo-Fitness, Kraftausdauer, Beweglichkeit und einer eigenen Mini-Kata (also einer selbst erstellten Übungsfolge von mindestens 6 Techniken) bewältigten, stellten sich 2014 insgesamt 25 Teilnehmer den Aufgaben.

Weiterlesen: Unterhachinger Judoka...

Am 17.01.2015 fand nunmehr zum zweiten Mal die Münchner Meisterschaft der Allkategorie der Männer statt. Anders als sonst werden die Kämpfer hier nicht gewogen und in Gewichtsklassen eingeteilt, die Starter ermitteln vielmehr ohne Rücksicht auf ihr Gewicht den besten Kämpfer. Die Judo-Abteilung des TSV Unterhaching stellte mit Jonas und Markus Hocheder sowie Andreas Hofreiter drei der insgesamt 13 Starter und konnte am Ende beide Bronzemedaillen für sich verbuchen.

Weiterlesen: Judo: Zweimal Bronze...

Als ob nicht schon genug los wäre am Wochenende mit Münchner EM U18, Allkategorie der Männer jeweils in Ismaning, dem U15-Ranglistenturnier in Prien und den Südbayerischen Einzelmeisterschaften der U21. Aber bißchen was geht immer noch, ca. 20 Judoka des TSV Unterhaching machten sich am Sonntag den 18.01.2015 auf nach Ottobrunn und stürmten die dortige Eislaufbahn.

Weiterlesen: Unterhachinger Judoka...

Bei der Dan-Prüfung am 13.12.2014 konnte Paolo Biggio von der Judo-Abteilung des TSV Unterhaching das Prüferteam aus Sven Keidel, Anja Keidel und Charles Rohrhirsch mit durchgehend guten Leistungen in allen acht Prüfungsfächern überzeugen. Nach bestandener Prüfung ist Bigio damit der dritte neue Dan-Träger der Judo-Abteilung im Jahr 2014.

Weiterlesen: Paolo Biggio besteht...

Zwei Videos über unsere Judo-Mannschaften sind nun online und können auf YouTube angeschaut werden:

Wir wünschen viel Spaß und eine schöne Weihnachtszeit!

Bei der letzten Mitgliederversammlung hat der DJB (Deutsche Judobund) die neue Kyu-Prüfungsordnung (d.h. die Vorgaben für die Gürtelprüfungen von Weißgelb bis Braun) für 2015 beschlossen. An Umfang und Art der Ausbildung hat sich dabei nichts geändert. Das heißt, alle Judoka lernen exakt den gleichen Inhalt wie bisher. Allerdings wird nicht mehr das komplette Ausbildungsprogramm geprüft, sondern nur ein Teil der gelernten Techniken. Welcher Teil der Ausbildung geprüft wird, liegt im Ermessen des Prüfers. Die Idee hinter der Reduzierung der Prüfungsinhalte ist es, die Prüfungdauer einer Kyuprüfung zu verkürzen.

Weiterlesen: Änderung der...