Informationen unter www.tsv-unterhaching.de oder Tel. 089 - 61100294
Herzlich Willkommen beim TSV Unterhaching 1910 e.V.
Herzlich Willkommen beim TSV Unterhaching 1910 e. V.

Beim ersten Ranglisten-Turnier der U14 des Jahres am 27.01.2008 in Neuaubing waren auch die Unterhachinger Judoka vertreten und starteten mit zweimal Gold und zweimal Silber sehr stark in die neue Saison. Die besten Platzierungen holten dabei Yara El-Sayed und Jonas Hocheder.

Für El-Sayed war es ihr erstes Turnier überhaupt. In der aus den Klassen -63kg und +63kg zusammengelegten Gewichtsklasse konnte sie überzeugen, indem sie ihre Gegnerin in allen drei zwischen den beiden Kämpferinnen ausgetragenen Begegnungen besiegen konnte. Im ersten Aufeinandertreffen ging der Sieg noch nach Kampfrichterentscheid nach sechs Minuten (Volle Kampfzeit inklusive Verlängerung) an El-Sayed. In Begegnung zwei war sie bereits in der regulären Kampfzeit von drei Minuten mit Yuko erfolgreich, die dritte Begegnung entschied sie vorzeitig durch Ippon für sich. Auch Jonas Hocheder (-46kg) war an diesem Tag nicht aufzuhalten. Im ersten Kampf musste er noch über die volle Zeit von drei Minuten und sicherte sich den Sieg durch Yuko-Wertung, in den folgenden drei Kämpfen, besiegte er seine Gegner jeweils durch Ippon vorzeitig.

Silber holte sich bei den Mädchen in der Klasse -30kg Leocardia Zheng, die im Jahr 2007 noch in der U11 startete, auf ihrem ersten Turnier in der neuen Alterklasse. Drei schöne Siege und lediglich eine Niederlage gegen die Turniersiegerin Ayca Tari vom MTV München sorgten für einen gelungenen Start in die neue Saison. Bei den Buben war es Simon Höllerich (-55kg), der sich mit zwei Siegen die Silbermedaille holte und sich mit Maxi Wutz vom SV Lohhof ebenfalls nur dem Turniersieger geschlagen geben musste.

Die weiteren Starter Manuel Schricker (-31kg), Alexander Leipold (-31kg) und Mario Gschneidner (-37kg) konnten sich durch engagierte Auftritte jeweils einen Sieg sichern, was aber angesichts der Teilnehmerzahlen in diesen Gewichtsklassen nicht für eine Platzierung reichte. Insbesondere bei Gschneidner und Leipold, die wie Zheng die Alterklasse von der U11 in die U14 gewechselt haben, zeigen dieser Siege aber, dass die Entwicklung in die richtige Richtung geht. Bei Alex Leipold tun sie dies umso mehr als dieser als absolutes Leichtgewicht selbst in der niedrigsten Klasse Gewichtsnachteile von bis zu fünf Kilogramm kompensieren muss.