Anmeldung Schneesportkurse jetzt möglich
Herzlich Willkommen beim TSV Unterhaching 1910 e.V.
Informationen unter www.tsv-unterhaching.de oder Tel. 089 - 61100294

Am Samstag war es für die Hachinger Damen I endlich soweit - das erste Heimspiel der Saison und dann auch gleich noch ein alter Klassiker. Zu Gast waren die Mädels von SchwarzWeiß München, was auf ein spannendes Lokal-Derby hoffen ließ. An Spannung sollte es dann auch nicht fehlen...

 


Das Spiel war geprägt von einigen Höhen und Tiefen auf beiden Seiten des Netzes. Wie bei einer Achterbahnfahrt gewann mal die eine Mannschaft die Oberhand und kurz darauf war das andere Team wieder oben auf.
Die Damen I des TSV Unterhaching starteten relativ unsicher in den ersten Satz, welcher schließlich auch auf das gegnerische Konto ging. 'Ein Festival der Eigenfehler' so Trainer Guido an der Seitenlinie. (17:25)

Also hieß es erst einmal Rhythmus finden. Gesagt, getan - im zweiten Satz gestalteten die Hachinger Damen das Spiel klar und selbstbewusst und holten sich mit einem deutlichen Satzergebnis den Ausgleich (25:16).
Durchgang Nummero 3 gestaltete sich da bereits wieder etwas turbulenter. Ein überaus deutlicher Rückstand (16:20) konnte dank einer starken Mannschaftsleistung und einer tollen Aufschlagserie von Alex Panhans aufgeholt werden und somit ging auch dieser Satz an die Hachinger (25:20).
Leider konnten die Gastgeberinnen die positive Stimmung nach der Aufholjagd nicht konsequent oben halten, weshalb die Mädels von Schwarz Weiß schließlich auch wieder ins Spiel fanden. Der insgesamt chaotische Satz, unter anderem bedingt durch dubiose Schiedsrichterentscheidungen, landete somit auf dem gegnerischen Konto (20:25), die damit zum 2:2 ausglichen.
Es war also mal wieder an der Zeit für einen 5. Satz und dieser hatte es in sich - nichts für schwache Nerven!
Von Beginn an lagen die Hachinger Hasen zurück, die Nervosität war deutlich zu spüren. Bei einem Stand von 13:8 für den Gegner schien eine Wende fast nicht mehr möglich. Haching verkürzte den Abstand auf 14:11 - 3 Matchbälle für Schwarz Weiß, 'so was verliert man nicht mehr' mag der ein oder andere Zuschauer da gedacht haben. Doch wieder einmal zeigte das Spiel, dass beim Volleyball zu jedem Zeitpunkt alles offen ist. Karin Jerschow brachte die wohl wichtigsten Aufschläge der Partie über's Netz und somit konnten die Hachinger Damen mit starkem Siegeswillen diesen fünften Satz mit 18:16 für sich entscheiden.
Ein großes Dankeschön geht an unsere Zuschauer und die Herren II für die lautstarke Unterstützung in dieser Zitterpartie.
Mit dem ein oder anderen Ouzo wurden die zwei neuen Punkte auf dem Hachinger Konto im Anschluss noch gefeiert.
Und nun freuen wir uns bereits auf die nächsten Partien - am 2.11. in Deggendorf und am 9.11. daheim gegen den SV Mauerstetten (feat. DJ Höpfinger).

Eure Hachinger Hasen