Anmeldung Schneesportkurse jetzt möglich
Herzlich Willkommen beim TSV Unterhaching 1910 e.V.
Informationen unter www.tsv-unterhaching.de oder Tel. 089 - 61100294

2:3-Heimspielniederlage der Damen I gegen den SV Mauerstetten

Zwei Gesichter zeigten die Hachinger Hasen beim Heimspiel gegen den SV Mauerstetten.

Die in dieser Saison bislang noch ungeschlagenen Hachingerinnen starteten hochmotiviert in den 1. Satz. Durch platzierte Aufschläge wurde die junge Mauerstettener Mannschaft gleich zu Beginn unter Druck gesetzt. Mit einer konzentrierten Leistung in der Annahme um Libero Hannah Ziegler konnten die Aufschläge des SVM ein ums andere Mal entschärft werden. Am Netz spielten die Hachinger Hasen ihre Lufthoheit aus und sorgten mit einem 25:12 für klare Verhältnisse in der Generali Sportarena.
Im 2. Satz zeigten sich dann erste Schwächen in der Annahme, zumal Mauerstetten mehr Risiko in den Aufschlag legte. Doch hier konnte sich Haching schnell stabilisieren und zog Mitte des Satzes davon. Allen voran Susu Rauch punktete in Angriff und Aufschlag, so dass der Satz mit 25:15 deutlich an den TSV Unterhaching ging. Im 3. Satz kamen die Mauerstettener besser ins Spiel und bei Haching schlichen sich die ersten Unkonzentriertheiten ein. Die Annahme wankte aufgrund der starken Aufschläge des SVM immer mehr und es konnte nicht mehr das variable Angriffsspiel aufgezogen werden. Mauerstetten war in dieser Phase stets einige Punkte voraus. Die Aufholjagd durch Aufschlagpunkte von Kapitän Julia Niewel wurde am Ende nicht belohnt und der Satz ging mit 26:24 knapp an den SVM. Beflügelt durch den Satzgewinn drehte der SV Mauerstetten in Satz 4 auf. Dem SVM gelang fast alles und bei Unterhaching funktionierte plötzlich nichts mehr. Der Satz ging mit 25:14 verloren. Ein weiteres Mal in dieser Saison sollte der 5. Satz entscheiden. Konnte der TSV in den zwei vorangegangenen Spielen einen Sieg einfahren, fehlte das berühmte Quentchen an diesem Tag auf Seiten der Hachinger.
Dabei starteten sie durch gute Aufschläge souverän in den 5. Satz und gingen mit 6:2 in Führung. Doch der SVM konterte und bis zum Ende des Satzes war es ein ausgeglichenes Spiel. Den ersten Matchball konnte Haching noch abwehren, doch Mauerstetten bewies in dieser Phase mehr Cleverness und erzielte die letzten Punkte durch platzierte Bälle.
Beim Auswärtsspiel nächste Woche gegen Aufsteiger Lenggries heißt es nun an die gute Leistung der ersten beiden Sätze anzuknüpfen um idealerweise mal nicht über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen zu müssen.