Am Sonntag, den 17.09.2017 hieß es für die DSV-Punktefahrer des TSV Unterhaching "Saisonstart 2017/18"!

Pünktlich um 5.50 Uhr verließ der Bus voller top motivierter Rennkids den Parkplatz an der Bayernwerk Sportarena Richtung Österreich. 8.00 Uhr wurde die Talstation des Hintertuxer Gletschers erreicht und es ging mit der ersten Gondel rauf auf den Berg, hinein in den tiefsten Winter: Mäßiger Schneefall bei -8 Grad und Nebel auf 3250 Meter, der fast den ganzen Tag anhielt, erlaubte  keinerlei Bodensicht. Nichtsdestotrotz hielt das Wetter niemanden davon ab, die ersten Schwünge der Saison in 10 cm tiefem Neuschnee hinunter zu ziehen. Es wurden freie Abfahrten und einfache Übungen unter den Augen des Trainers absolviert, um die Grundposition auf den Skiern nach der Sommerpause wieder zu finden. Gegen 13.30 Uhr hieß es dann jedoch schon wieder "umziehen", denn die Schlepplifte schlossen: Ein super erster Skitag, trotz des schlechten Wetters, ging zu Ende.

Weiter mit dem Schneetraining auf dem Gletscher geht es nun jeden Sonntag bis das Audi-Skizentrum in Bad Wiessee öffnet und die ersten Rennen starten.

Steinberg 2015

 

 

 

Im vierten und letzten Skirennen der Qualifikation zum Regio-Cup konnte die Rennsport-Gruppe des TSV Unterhaching am Samstag den 28.2.15 nochmal eine ganze Menge an „Stockerl-Plätzen“ besetzen und insgesamt eine sehr gute Team-Leistung abrufen.
Der vom Kirchheimer SC, mit Unterstützung aller teilnehmenden Landkreismannschaften, in Steinberg veranstaltete Riesenslalom konnte allen 250 Startern ordentliche Wetter- und Schneebedingungen bieten.

Weiterlesen: Ski/Bergsport: Toller...

Der letzte Tourstopp der SBX Trophy lockte die Snowboardcrossler des TSV Unterhachings nach Mittenwald. Diesmal fand am Samstag und Sonntag jeweils ein Rennen statt.  An beiden Tagen waren auch Hachinger vertreten. Am Samstag mussten sich alle Starter in nur einem Trainingsrun auf die neue Strecke einstellen. Jeder merkte schnell, dass der Kurs eine hohe Konzentration verlangte, damit man keine Torfehler begeht. Doch genau dies passierte in den Qualifikationsläufen leider oft. Auch bei den Hachingern. So wurden Julia Handke (14, U15 weiblich) und Franziska Kunstwadl (16, Frauen offen) aufgrund von Torfehlern disqualifiziert. Katharina Haberl (16) konnte ihren Quali-Run zwar ohne einen Fehler beenden, doch reichte die Zeit leider nicht, um in die Finals zukommen.

Weiterlesen: SBX-Rennteam:...