Am 24.10.2020 hat in  Freising die Ausbildung zum Nervendruckpunkt-/Selbstverteidigungslehrer stattgefunden. Dieser Ausbildungslehrgang hat zwischenzeitlich bundesweit viele neue Anhänger gefunden.

Das Ziel der Ausbildungslehrgänge war, dass geeignete Personen in die Lage versetzt werden, Kurse und Unterrichtseinheiten im Bereich Selbstverteidigung und Gewaltprävention/Selbstbehauptung, Selbstschutz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene selbstständig durchzuführen. Dies war für alle Vereine, Verbände oder Institutionen sehr interessant, aber auch für Lehrer, Erzieher, Gruppen- oder Übungsleiter, Trainer, Pädagogen, Sozialarbeiter, Rettungskräfte, Security-Mitarbeiter, und Kampfsportler aller Richtungen und Stile, die Ihren Horizont erweitern wollen.  

So sind wir verantwortungsvoll und nachhaltig zum Lehrer für Nervendruck-/Selbstverteidigung weiter ausgebildet worden.

Die Ausbildung umfasst Themen aus den Bereichen: Kampfsport, Recht, Selbstbehauptung & Deeskalation, taktische Verhaltensregeln, effektive  Verteidigungs– Kontroll-und Kontertechniken, Einführung in die Nervendruckpunkttechniken in Theorie und Praxis., Stress– und Reaktionstraining, Abwehrverhalten am Boden und in besonderen Situationen, Abwehr mit Alltagsgegenständen und Gewaltprävention für Kinder.

In Stufe 2 geht’s es mit neuen, weiteren SV-techniken und Nervendruckpunkten, wie z.B. K.O. Punkte, Wandlungsphasen, Szenarientraining, uvm. weiter. In der Stufe 3 stehen Spezialtechniken und Vertiefung der Nervendruckpunktfunktionen im Plan, aber auch geeignetes Marketing für Kurse u.v.m. (Auf Wunsch kann hernach Prüfung erfolgen).

Ebenfalls hat für die Voll-Trainer die Train-the Trainer-Ausbildung stattgefunden.

Der Tag war noch einmal echt super gewesen!!! Viel neues in einer tollen Atmosphäre gelernt!!!

Bald auch in unserer Sporthalle in Unterhaching!!!