Am Wochenende waren wieder viele TSA Paare unterwegs, um sich in verschiedenen Turnierklassen und Altersgruppen an verschiedenen Orten Europas mit anderen zu messen.

Am 04.11. starteten Marek und Ewa Ponca in Lubljana (Slowenien). Hier überzeugten sie klar und entschiedenen das Turnier mit dem 1.Platz klar für sich.

Ebenfalls am 04.11. starteten auch Stefan Linden und Ania Joacham.

Für sie ging es nach Gammesdorf, wo um den Hallertaler Hopfenpokal getanzt wurde. Sie starteten in der Senioren III A Klasse und konnten sich problemlos durch die Vorrunde tanzen. Auch im Finale konnten sie klart punkten und ertanzten sich am Ende den 2.Platz. Ebenfalls in Gammelsdorf starteten auch Florian Uhl und Bettina Kunz. Für sie ging es in der Senioren II B Klasse ums Ganze. Auch sie tanzten sich durch die Vorrunde ins Finale und tanzten sich mit dem 4.Platz ganz nah ans Treppchen.

Am 05.11. ging die Serie weiter. Marek und Ewa Ponca starteten diesmal in Györ (Ungarn). Auch hier tanzten sie sich wieder in Finale und ertanzten sich dieses Mal den 3.Platz, ebenfalls auf dem Stockerl. Auch in Gammelsdorf wurde wieder getanzt. Christian und Silke Demus starteten in der Senioren II D  Klasse, gemeinsam mit Gerhard Lödermann und Anne Frey. Beide Paare unterstrichen mitdem Ergebnis, dass für die  TSA sehr gute Paare an den Start gehen. Gerhard und Anne tanzen sich in dem Turnier auf den 2.Platz. Für Christian und Silke ging es noch einen Platz weiter. Sie gewannen das Turnier und startteten als Siegerpaar auch in der Seniroen II C Klasse. Hier starteten sie gemeinsam mit Wolfhard und Sylvia Landrock. Für beide ging es durch 2 Runden ins Finale. So angespornt strengten sich die vier  nochmal an. Christian und Silke  konnten sich ganz nah ans Treppchen tanzen und freuten sich am Ende über den 4.Platz. Wolfhard und Sylvia tanzen sich im Finale auf den 6.Platz. Danach ging es für die beiden dann noch in das Turnier der Seniroen III C Klasse. Auch hier tanzten sie sich durch 3 Runden und freuten sich am Ende über den 4.Platz.

Für fünf weitere Paare der TSA ging es am Wochenende nach Dresden zu den Saxonian Dance Classics. In der Senioren II S Klasse war das Startfeld mit 125 Paaren besonders gross. Hier starteten Andreas Wastl und Maike Düker-Wastl und Steffen und Grit Fries. Andreas und Maike ertanzten sich hier den 85.Platz. Für Grit und Steffen ging es eine Runde weiter. Sie konnten sich am Ende auf den 56.Platz tanzen. Ebenfalls in Dresden waren Josef und Rosi Behr. Sie starteten in der Senioren IV S Klasse und tanzten sich mit dem 27 Platz nah an die 24er Runde.  In der Senioren III S Klasse starteten dann schließlich Michael und Inge Pfitzner und Peter Birndorfer und Tina Pothfelder. Auch hier war das Startfeld  mit 75 Paaren erfreulich groß. Michael und Inge konnten sich hier bis in die 24er Runde tanzen und sich am Ende über den 22. Platz freuen. Peter und Tina ertanzten sich in derselben Runde mit dem 14.Platz den Anschluss ans Semifinale.