Auch in diesem Jahr hat die TSA wieder die Januarturniere am 3. Wochenende im Januar ausgerichtet. Dies war für viele Paare wieder der Einstieg in ein neues Turnierjahr. Die Besonderheit in diesem Jahr war, das die Turniere der Senioren I Klassen in der Standard und Lateindisziplin im Rahmen der Bayernpokalturniere liefen.Die Turniere am 20.01.2018 fanden in folgenden Klassen statt:

  • Senioren III B -A
  • Senioren III S (Pokalturnier)
  • Senioren I D - A Latein (Bayernpokal)
  • Senioren I D -A Standard (Bayernpokal)

Auch Paare der TSA ließen es sich nicht nehmen beim Heimturnier an den Start zu gehen. In der Senioren III B Klasse starteten Rüdiger und Alexandra Dreskornfeld.  Sie tanzen sich durch die Vorrunde ins Finale und konnten hier klar überzeugen und ertanzten sie sich am Ende den 1. Platz. 

In der  Senioren III S Klasse, in der um den Renate Sobisch Gedächtnis Wanderpokal getanzt wird, starteten gleich 3 Paare der TSA.  Im Einzelnen waren das Peter Birndorfer und Tina Pothfelder, Siegfried Evertz und Yvonne Heyner und Michael und Inge Pfitzner.  Alle 3 Paare qualifizierten sich problemlos fürs Finale.  Hier  errungen Sigi und Yvonne den 5.Platz. Michael und Inge konnten sich auf den 4.Platz tanzen und für Peter und Tina ging es aufs Stockerl. Sie konnten sich am Ende über den 2.Platz freuen. Den Wanderpokal konnten sich in diesem Jahr Wolfgang und Ilse von Beyer vom RGC Nürnberg ertanzen. Er geht damit erstmal für ein Jahr auf die Reise. Herzlichen Glückwunsch auch an die beiden.

In der Senioren I D Klasse starteten Michael und Verena Plomer und Christian und Silke Demus. Beide Paare konnten sich im Finale  über zwei Stockerlplätze freuen. Christian und Silke tanzten sich auf den 3. Platz. Direkt daneben standen Michael und Verena. Sie konnten sich den 2. Platz sichern.

Bevor sie in Unterhaching antraten, tanzten sich Christian und Silke Demus in Stockdorf warm. Hier starteten sie beim Senioren II D Turnier und  konnten sich im Finale klar behaupten. Sie ertanzten sich klar den 1. Platz und nutzten als Siegerpaar sie die Chance und starteten beim nachfolgenden Turnier der Senioren II C Klasse. Hier gelang ihnen der Sprung ins Semifinale und dort erkämpften sich den 9. Platz. Danach ging es für beide dann ab nach Unterhaching.

Für Andreas Wastl und Maike Düker-Wastl ging es etwas weiter weg,  in den hohen Norden. Sie starteten in Glinde bei Hamburg beim Ranglistenturnier der Senioren II S Klasse. Sie ertanzten sich hier den 63. Platz.

Noch nicht müde vom Tanzen nutzen 4 Paare auch den Sonntag um sich mit anderen zu messen. In Karlsfeld fanden die Turniere rund um den Horst- und Ilse-Dore Gahlke -Gedächtnis Wanderpokal statt.  In der Senioren III C Klasse starteten Wolfhard und Sylvia Langrock. Sie konnten in diesem Turnier durchweg überzeugen. Von der Vorrunde ging es direkt ins Finale. Auch hier zeigten sie ihr Können und wurde dafür am Ende belohnt. Sie gewannen das Turnier und stiegen mit dem Ergebnis in die nächste Klasse auf. Das nutzten sie auch gleich und starteten auch im Turnier der Senioren III B Klasse. Hier konnten sie sich bis ins Semifinale tanzen und errangen am Ende mit dem 7/8 Platz auch den Anschlussplatz ans Finale.

In der Senioren II B Klasse am Nachmittag starteten Florian Uhl und Bettina Kunz. Sie tanzten sich in dieser Klasse in die Endrund und hier dann auf den 5. Platz.

Peter Birndorfer und Tina Pothfelder vertraten die TSA im Startfeld der Senioren III S vertreten. Durch 2 Runden ging es ins Finale. Peter und Tina errangen den 2. Platz und wiederholten damit ihren Erfolg vom Vortag.