Am Wochenende fand in Frankfurt wie jedes Jahr im Mai „Hessen tanzt“ statt. Hier gab es über 3 Tage Startmöglichkeiten für Paare aller Klassen und Gruppen. Diese Gelegenheit nahmen auch TSA Paare wahr.

Am Freitag starteten Michael und Verena Plomer in der Senioren I D Klasse.

Ohne Probleme ging es durch die Vorrunde. Auch im Finale zeigten die beiden klar ihren Anspruch. Sie konnten alle Tänze für sich entscheiden und konnten sich damit über den 1. Platz freuen. Ebenfalls am Freitag starteten Peter Birndorfer und Tina Pothfelder. Für sie ging es im Ranglistenturnier der Senioren III S Klasse ums Ganze. Mit 85 Paaren war das Startfeld erfreulich groß. Peter und Tina konnten sich hier bis in die 24er Runde tanzen und errangen am Ende den 20. Platz.

Am Samstag nutzten Michael und Verena noch einmal die Gelegenheit und starteten in der Hauptgruppe II D. Sie tanzten sich hier bis ins Semifinale and dort auf den 11. Platz.

Andreas Lenz und Irina Westermayer starteten am Samstag in der Hauptgruppe B Klasse. Auch hier gab es mit knapp 80 Paaren ein großes Startfeld. Die beiden konnten sich am Ende bis ins Semifinale tanzen und holten sich hier den 12. Platz. Andreas und Irina starteten auch in der Latein Disziplin in der Hauptgruppe D. Das war eines der letzten Turniere an diesem Tag. Hier könnten Sie mit dem 33 Platz mehr als die Hälfte der Paare hinter sich lassen.

Ebenfalls am Samstag fand die das Ranglistenturnier der Senioren II S Klasse statt. Mit am Start waren auch Steffen und Grit Fries. Die beiden tanzen sich hier in der zweiten Runde auf den 81. Platz.

Auch unterwegs waren Marek und Ewa Ponca. Sie starteten in Trnavia. Dort könnten Sie sich nach 2 Runden im Finale der Senioren I S Klasse den 2.Platz sichern.

Am Sonntag gab es die nächste Möglichkeit für einen Start. Das nutzten auch Andreas Lenz und Irina Westermayer noch einmal und starteten wieder in der Hauptgruppe B. In diesem Turnier konnten sie sich mit dem 13. Platz den Anschlussplatz ans Semifinale ertanzen. Sie nutzten auch die Chance am gleichen Tag in der Hauptgruppe D Latein zu starten. Hier konnten sie sich gegenüber dem Vortag stark verbessern. Sie tanzten sich hier bis in die 24 Runde und freuten sich am Ende über den 16. Platz.