Am Samstag fiel der Startschuss für die ersten Weihnachtsturniere in der Umgebung. In Erlangen und Fürth wurden dazu Turniere in beiden Disziplinen im Rahmen des Mittelfränkischen Tanzsportwochenende ausgetragen, die auch eine wichtige Rolle für die Punktezahl beim Bayernpokal spielen. Für die Senioren waren es die Finalturniere in der aktuellen Serie.


In Erlangen fand der alljährliche Tanz um den Weihnachtsschuh statt. Hier starteten Steffen und Grit Fries in der Senioren II S Klasse. Im Finale konnten sich die beiden mit dem 4. Platz leider nur neben das Treppchen stellen, aber zumindest ganz nah.


Ebenfalls in erlangen starteten Michael und Verena Plomer. Für sie ging es in der Senioren I B Klasse ums ganze. Das Turnier wurde mit der Senioren I A Klasse kombiniert, da in dieser Klasse leider nur wenige Paare starteten. Michael und Verena tanzten sich problemlos durch die Vorrunde ins Finale und zeigten auch hier ihren Anspruch  deutlich. Das sahen auch die Wertungsrichter so. Sie konnten sich am Ende mit dem 1. Platz auch einen der begehrten Weihnachstsschuhe ertanzen.



Zu ihren ersten Lateinturnier starteteten Clemens und Petra Kalmer nach langer Pause in dieser Disziplin. Für sie ging es in Fürth an den Start bei den Senioren II C. Sie tanzten sich durch die Vorrunde souverän ins Finale und überzeugten hier die Wertungsrichter klar. Sie konnten sich damit am Ende über den 1. Platz ganz oben auf dem Stockerl freuen und hatten mit diesem Ergebnis natürlich einen super Wiedereinstieg in diese Disziplin. Herzlichen Glückwunsch.

Auch in Dresden wurde getanzt. Hier starteten Peter Birndorfer und Tina Pathfelder bei einem Turnier der Senioren III S Klasse. Die beiden tanzten sich durch die Vorrunde ins Finale und konnten sich erfolgreich durchsetzen. Am Ende ertanzten sie sich den 2. Platz in diesem

Weiter ging es am Sonntag. Im Rahmen des Bayernpokals starteten Michael und Verena Plomer ein zweites Mal an diesem Wochenende. Es ging bei der Senioren I B Klasse in Fürth an den Start. Sie konnten sich hier im Finale den 2. Platz ertanzen. Damit sammelten sie die letzten Punkte für den Bayernpokal. Mit 61 von maximal 70 Punkten ging der Bayernpokal in der Senioren I B Klasse mit 25 Punkten Vorsprung klar nach Unterhaching. Super Leistung.
  

     

 

Und am Nachmittag ging die Erfolgsserie weiter.  Clemens und Petra Kalmer nutzen noch einmal die Gelegenheit und starteten ein zweites Mal in der Senioren II C in der Lateindisziplin. Sie konnten hier ihren Erfolg vom Vortag bestätigen und ertanzten sich im Finale noch einmal den 1. Platz.

In der Senioren III B Klasse ging es für Wolfhard und Sylvia Langrock an den Start. Sie tanzten sich problemlos ins Finale des letzten Bayernpokalturniers in dieser Klasse. Im Finale drehten sie dann noch einmal richtig auf und tanzten sich mit dem 1. Platz ganz oben aufs Stockerl. Doch nicht nur das. In der anschließenden Wertung des Bayernpokals konnte sie sich noch einmal freuen. Mit ihren Ergebnissen konnten sie auch den Bayernpokal der Senioren III B Klasse für sich entscheiden. Neben ihen gleich noch ein Unterhachinger Paar - Rüdiger und Alexandra Dreskornfeld. Mit ihren Ergebnissen vor dem Aufstieg in die Senioren III A Klasse reichten ihre Punkte für den 2. Platz.

  

Rüdiger und Alexandra tanzen dann im Anschluss auch das Turnier der Senioren III A Klasse. Sie konnten auch hier klar überzeugen und zogen klar ins Finale ein. Auch hier zeigten sie klar ihren Anspruch auf den Sieg. Am Ende konnten sie sich dann verdient über den 1. Platz freuen. Auch dieses Turnier war das letzte dieser Klasse in der Bayernpokalwertung. Mit ihren Erztanzten Punkten konnten sich Rüdiger und Alexandra in der Senioren III A Klasse den 1. Platz in der Bayernpokalwertung ertanzen.

 
 
Damit gingen an diesem Wochenende drei Bayernpokalsiege nach Unterhaching. In der Gesamtwertung liegt Unterhaching damit auf dem 2. Platz mit  nur 2 Punkten Abstand zum Sieger. Ein Superergebnis!