Auch an diesem Wochenende waren Maren und Ewa Ponca unterwegs. Sie starteten beim WDSF Turnier der Senioren I S Klasse in Debrecen in Ungarn. Sie konnten sich im Finale sehr gut behaupten und ertanzten sich am Ende den 2. Platz.

Der RGC organisierte am 21.04. ein Ranglistenturnier der Senioren III S Klasse in Nürnberg. Die Nähe zum Turnierort und natürlich der Spaß motivierte natürlich auch TSA  Paare hier zu starten. Insgesamt starteten hier 3 Paare, Peter Birndorfer und Tina Pothfelder, Siegfried Evertz und Yvonne Heyner und Michael und Inge Pfitzer. Mit 67 Paaren war das Startfeld angenehm groß. Siegfried und Yvonne konnten sich hier auf den 32. Platz tanzen. Michael und Inge ertanzten sich am Ende den 28. Platz. Peter und Tina kämpften sich bis ins Semifinale und konnten sich hier über einen 11. Platz freuen.

Weiterlesen: Tanzen: 21.-22.04.: TSA...

Am 14.04. fand in Pirna bei Dresden der Deutschlandpokal der Senioren IV S Klasse statt. Mit am Start waren Josef und Rosi Behr. In dem insgesamt großen Startfeld konnten sie sich auf den 47. Platz tanzen.

Nach den Osterfeiertagen ging es munter weiter mit der Turnierteilnahme von TSA Paaren. In Masserberg gingen über drei Tage verteilt insgesamt fünf Paare an den Start. Am Freitag fand ein Ballturnier für die Paare der Senioren IV S und Senioren III S Klasse statt. In der Senioren IV S Klasse starteten Josef und Rosi Behr. Sie konnten sich in dem Startfeld gut behaupten und ertanzten sich am Ende mit dem 7. Platz auch den Anschlussplatz ans Finale.

Weiterlesen: Tanzen: 06.-08.04.: TSA...

Auch über die Osterfeiertage standen die Füße der TSA Tänzer nicht still. Die Feiertage wurden gut zu Turnierbesuchen genutzt. Nach Berlin zum Blauen Band fuhren zwei Paare. Sie hatten ihr erstes Turnier am 30.04. In der Hauptgruppe D starteten Maximilian Fichtl und Julia Gatzka. Sie tanzten sich durch die Vorrunde in die erste Zwischenrunde und konnten sich hier auf den 32-34. Platz tanzen. In der Hauptgruppe B starteten Andreas Lenz und Irina Westermayer. Sie tanzten sich in einem starken Startfeld auf den 37-38.Platz.

Weiterlesen: Tanzen: 30.03.-01.04.:...

An diesem Wochenende zog es Marek und Ewa Ponca nach Nove Zamky in der Slowakei. Hier fanden in diesem Jahr die Slowakischen Meisterschaften statt. Die beiden gingen natürlich auch an den Start, um ihren Titel zu verteidigen. Das gelang ihnen auch  wieder. Sie setzten sich im Finale gegen die anderen Paare klar durch und können sich damit auch in diesem Jahr über den Titel des Staatsmeisters freuen. Und das tun sie wie man sieht. Zu recht.

Am Sonntag starteten Markus Hahn und Sabine van Almsick beim Frühlingsturnier in Germering. Sie starteten in der Senioren III B Klasse. Sie tanzten sich durch die Vorrunde in ein 7er Finale und konnten hier am Ende den 6.Platz ertanzen.

Während der Osterferien tritt für die Sportarena wieder die Ferienregelung in Kraft, d.h. die Sportarena ist im Zeitraum 26. März bis 08. April unter der Woche für den laufenden Sportbetrieb ab 18 Uhr geöffnet, an Feiertagen und an den Wochenenden ist sie geschlossen. Während der Ferienzeit entfällt jeglicher Gruppenunterricht sowie die montägliche Practice, d.h. der Tanzsportsaal steht nur für freies Training zur Verfügung!

Zusammenfassend eine Übersicht über die Trainingszeiten während der Ferien im Tanzsportsaal:

Freies Training Einzelpaare

Freitag

23. März

15:00 bis 22:00 Uhr

Samstag

24. März

10:00 bis 20:30 Uhr

Sonntag

25. März

09:30 bis 17:30 Uhr

Montag

26. März

18:00 bis 22:00 Uhr

Dienstag

27. März

18:00 bis 22:00 Uhr

Mittwoch

28. März

18:00 bis 22:00 Uhr

Donnerstag

29. März

18:00 bis 22:00 Uhr

Dienstag

03. April

18:00 bis 22:00 Uhr

Mittwoch

04. April

18:00 bis 22:00 Uhr

Donnerstag

05. April

18:00 bis 22:00 Uhr

Freitag

06. April

18:00 bis 22:00 Uhr

Samstag

07. April

12:00 bis 20:00 Uhr (ungefähre Zeiten)

Sonntag

08. April

10:00 bis 18:00 Uhr (ungefähre Zeiten)



Für Peter Birndorfer und Tina Pothfelder ging es am Wochenende nach Radebeul bei Dresden. Hier starteten sie bei einem Turnier der Senioren III S Klasse. Souverän ging es durch die Vorrunden und auch im Finale überzeugten die beiden klar. Sie ertanzen sich am Ende den 2. Platz und standen mit diesem Ergebnis natürlich auf dem Treppchen bei der Siegerehrung.