Am 12.5.und 13.5.2018 fanden beim TSV Pfuhl die bayrischen Meisterschaften der Gerätturner statt.

Der TSV Unterhaching errang insgesamt 60 Medaillen, davon 18 goldene. Damit sind wir einer der erfolgreichsten Vereine in Bayern.

Schon am Morgen absolvierte die AK 7und AK 8 ihre Talentiade. Die Kleinsten Ferdinand Schultz und Ludwig Beck errangen in der Gesamtwertung Platz 2 und 3. Ferdinand wurde zudem Bayrischer Meister am Reck, belegte den 2. Platz am Boden sowie den 3. Platz am Pferd und am Barren in seiner Altersklasse. Ludwig Beck wurde Zweiter am Pferd, an den Ringen sowie am Reck und Dritter am Boden.

In der AK 8 gingen 4 Unterhachinger Turner an den Start: Wadim Rüdiger Melnicukovskij, Sebastian Elbs, Jay Ma Zheng Hao und Adi Pakki.

Wadim-Rüdiger belegte in der Mehrkampfwertung den 2. Platz. Er wurde Bayrischer Meister an den Ringen, Zweiter am Boden und am Recksowie Dritter am Barren.

Sebastian wurde Bayrischer Meister am Reck und errang den 3. Platz an den Ringen. Auch Adi erkämpfte sich eine Medaille, er wurde Zweiter am Sprung.

 

Mittags turnten die AK 9/10 und AK 11 ihre Bayrische Meisterschaft und die AK 12 und 13/14 begannen ihren zweitägigen Wettkampf mit dem Pflichtdurchgang.

Überragend turnte Felix Buchner in der AK 9/10. Er wurde Bayrischer Meister sowohl im Mehrkampf, am Boden, am Barren als auch am Reck und erturnte den 3. Platz am Pferd. Leo Holly wurde Zweiter am Sprung und Julian Will Dritter am Boden. In dieser AK starteten noch David Ruhland und Maximilian Kleidernigg.

In der AK 11 belegte Philipp Kleidernigg den 2. Platz an den Ringen und Jakob Stolle den 3. Platz am Pferd. Jakob musste verletzungsbedingt seinen Wettkampf vorzeitig beenden, sonst hätte er sicher weitere Medaillen errungen.

Pascal Mayser aus der AK 12 und Fabian Stemmer aus der AK 13/14 turnten einen 12 Kampf und begannen diesen mit dem Pflichtdurchgang am Samstag.

Im Kürwettkampf am Sonntag errang Pascal den 2. Platz in der Gesamtwertung. Er wurde Bayrischer Meister am Sprung, Zweiter am Boden, am Pferd, an den Ringen, am Barren und am Reck.

Fabian Stemmer belegte in der Gesamtwertung den 3. Platz und errang den 2. Platz am Sprung und den 3. Platz am Boden, am Pferd und an den Ringen.

Beide Sportler qualifizierten sich damit für die Teilnahme an der Deutschen Jugendmeisterschaft.

 

Am Abend begann die Bayrische Meisterschaft der Großen.

Felix Kriedemann, Moritz Braig und Julius Mayser AK 15/16 begannen ihren Wettkampf mit dem Kürdurchgang an diesem Tag.

Moritz Braig errang den Titel Bayrischer Meister am Boden, wurde Zweiter am Sprung und Dritter am Barren.

Felix Kriedemann belegte den 2. Platz an den Ringen und am Reck.

Am Boden wurde Julius Mayser Dritter.

Einzig Felix Kriedemann turnte am Sonntag auch einen Pflichtdurchgang.

Mit diesem 12 Kampf wurde er Bayrischer Vizemeister und schaffte damit die Qualifikation zur Deutschen Jugendmeisterschaft.

 

In der AK 17/18 gingen 3 Turner an den Start. Jonas Olbrich, Fabian Dauth und erstmals in dieser AK Manuel Neumeier.

Jonas war überaus erfolgreich: er wurde Bayrischer Meister in der Gesamtwertung, am Boden, an den Ringen und am Barren. Er belegte den 2. Platz am Reck und den 3. Platz am Pferd und am Sprung.

Fabian Dauth wurde Bayrischer Meister im Mehrkampf und am Pferd, am Barren wurde er Zweiter und belegte den 3. Platz am Reck. Damit hätten sich beide Turner für die Deutsche Jugendmeisterschaft qualifiziert, können aber wegen des Abiturs in diesem Jahr nicht daran teilnehmen.

 

Lebensräume gestalten - Firmengruppe Schrobenhauser

Unser Partner...

 

Die Turnabteilung

Tickets buchen