Die neue Halle des TSV Unterföhring war am Sonntag, den 30. September 2012 Schauplatz von turnerischen Höchstleistungen. Am Sonntagvormittag begannen die Jüngsten Mädchen des TSV Unterhaching. Sie turnten in der AK 5/6 ihren ersten großen Wettkampf als Mannschaft. Laila Mehlin, Julia Stellwag, Emma Beck und Carlotta Dolak konnten vor allem am ungeliebten Zitterbalken glänzen. Die gelungene Premiere wurde mit Platz 2 (149,25)belohnt, knapp hinter den oberbayerischer Talentiadesieger TSV Gaimersheim mit 150,05 Punkten.
In der AK 7 erturnten sich Chiara Strecker, Charlotte Förster und Martha Kaesen den 5. Platz mit 149,05 Punkten. Sieger in dieser Altersklasse TV Günzburg. In der Einzelwertung konnte sich Chiara Strecker mit ihren gezeigten Leistungen den 2. Platz sichern.
Die Turnerinnen der AK 8 mussten auf ihre beste Turnerin Martha Beck verzichten. Leider verletzte sie sich in der Vorbereitung und fällt somit auch für die nächsten Wochen aus. Ihre Mannschaftskameradinnen blieben unter ihren im Training gezeigten Möglichkeiten zurück. Vanessa Engelhardt, Luzie Friedl, Linda Lisanik und Selin Sel kamen mit 158,05 Punkten auf den 6 Platz. Siegerinnen wurden die Mädchen vom TSV Jetzendorf mit 176,80 Punkten.
Am Nachmittag ging spannend weiter. Die Mädchen in der KM 3 (Jahrgang 2000-2003) von Trainerin Veronika Paulicks hatten einen guten Auftakt. Am Sprung und am Stufenbarren zeigten sie tadellose Übungen. Leider machte ihnen der Zitterbalken einen Strich durch die bisher gute Mannschaftsleistung. Am Ende waren es zu viele Absteiger. So mussten sich  Chantal Altkrüger, Larissa Feindseisen, Anna Pretzsch, Julia Kassapidis und Nina Reinhardtstätter mit Platz 4 (132,15 Punkte)geschlagen geben.
Erfolgreicher waren die Buben des TSV Unterhaching. Die maximal mögliche Ausbeute von 3 Oberbayerischen Mannschaftsmeistertiteln in den Altersklassen 7, 9/10 und 13/14 wurde erreicht.
Bis dahin war es  ein steiniger Weg für die jüngste Mannschaft in der AK 7 mit Pascal Mayser, Jason Khauer und Tobias Christoph Heinze. Die 3 Buben zeigten einmal mehr, dass die Kinder- und Jugendarbeit im TSV Unterhaching  schon bei den Kleinsten eine Wichtige Stütze für den Erfolg ist. Wie im Vorjahr wurden Fehler bei der Berechnung gemacht. Diesmal wurden diese aber sofort korrigiert. So durften sich die Buben am Ende verdientermaßen über den Pokal für den 1. Platz mit 160,75 Punkten freuen.
In der AK8 hatte der TSV Unterhaching 2 Einzelturner am Start. Für Tobias Bechtold und Moritz Grasl war der Wettkampf eine gute Generalprobe für die Bayerischen Meisterschaften am kommenden Wochenende.
Mit gleich 2 starken Mannschaften konnte der TSV Unterhaching in der AK 9/10 an den Start gehen. Oberbayerischer Mannschaftsmeister wurde Unterhaching I mit Lu-Dante Bartolon, Felix Kriedemann, Mirko Lorenz und Julius Mayser (152,55 Punkte). Sie konnten am Besten die sehr anspruchsvollen Übungen umsetzen und leisteten sich keine gravierenden Fehler. Die zweite Mannschaft mit Robin Ostler, Moritz Schneider und Malte Hoffmann erreichte einen respektablen 3. Platz mit 129,30 Punkten.
Für die Mannschaft der 11/12 jährigen war der Wettkampf eine gelungene Generalprobe. Hier gewann die Mannschaft des TSV Unterhaching mit Andreas Penka, Samuel Dobrovsky, Fabian Dauth und Jonas Olbrich.
Einzelturner Felix Remuta  (AK 13/14)nutzte den Wettkampf ebenfalls als Station hin zu den Bayerischen Meisterschaften. Er zeigte die schwierigsten Übungen des Tages und bestand alle Herausforderungen mit Bravour.
Die Buben werden in dieser Woche mit ihren Trainern Kurt Szilier und Valerij Ostrouschko an den Übungen feilen, um auch am kommenden Wochenende bei den Bayerischen Meisterschaften bestehen zu können.

12-09-30 OBB Mannschaft

 

Lebensräume gestalten - Firmengruppe Schrobenhauser

Unser Partner...

 

Tickets buchen