Mit einem verdienten 3:2 (25:23, 22:25, 26:16, 19:25, 15:13) über den noch amtierenden Meister aus Grafing retten sich die AlpenVolleys Haching II vor dem Abstieg.

Um eines vorweg zu schicken: Grafing hat nicht verloren, weil sie das Spiel abgeschenkt hätten oder nur die zweite Sechs aufs Feld geschickt hätten. Haching hat gewonnen, weil endlich mal wieder zu sehen war, was die Fans zuletzt oft schmerzlich vermissten: Leidenschaft, Durchschlagskraft, Körpersprache, Kommunikation auf dem Feld, leidenschaftliche Anfeuerung der Ersatzspieler!

Weiterlesen: Mit Sahnetag zum...