TSV Unterhaching unterstützt seit Ende April Seniorenheim KWA

Auf Anfrage der Gemeinde bietet der TSV Unterhaching seit kurzem Sportstunden im Seniorenheimen KWA Stift am Parksee an. Damit hilft der Verein in der Krise denen, die am stärksten von der Pandemie betroffen sind.

Gerade in Zeiten von Corona rückt bei allen Menschen das Thema Gesundheit in den Vordergrund. Da Turnhallen, Sport- und Spielplätze jedoch weiterhin geschlossen sind, zieht es die Menschen vor allem raus in die Natur. Lange Spaziergänge, Radfahren – selbst die verstaubten Inlineskates werden wieder ausgepackt. Doch was tun diejenigen, die nicht alleine vor die Tür können und auf Hilfe angewiesen sind?
Gerade in Alten- und Pflegeheimen spielen Isolation und mangelnde Bewegung eine große Rolle. Die Einrichtungen in Unterhaching hat Covid-19 besonders schwer getroffen. „Wir freuen uns um so mehr, dass wir nun eines der Häuser nach unseren Möglichkeiten unterstützen können“, erklärt TSV-Geschäftsführer Mihai Paduretu. Denn seit kurzem kümmern sich die beiden Übungsleiterinnen Heike Gründl und Inge Bausewein  unterstützt vom Pflegepersonal um die Bewegung der Senioren im KWA. Während Gründl und Bausewein im Garten die Übungen vormachen und erklären, können diese in ausreichendem Abstand vom Balkon aus mitmachen. So bleiben die Rentner nicht nur fit: Bei den vier Sporteinheiten pro Woche kommt auch das vermisste Gemeinschaftsgefühl auf.
Heike Gründl ist ausgebildete Übungsleiterin für Sport in der Prävention mit dem Schwerpunkt Herz- und Kreislaufsystem und leitet beim TSV unter anderem die Fitness-Gruppe 50+. Neben Fitness-Gymnastik hält Inge Bausewein im Verein die Pilates- sowie Wellness-Stunden.
Wann die beiden engagierten Trainerinnen das reguläre Sportprogramm beim TSV Unterhaching wieder aufnehmen können kann, ist weiterhin unklar. Bis dahin bleibt die Bewegung an der frischen Luft die besten Alternative.