Beim Landesoffenen Turnier der U14 in Erding waren sieben Judoka des TSV Unterhaching am Start und holten zwei Medaillen. Das beste Ergebnis erzielte dabei Isabel Müller, die sich ihrer Gewichtsklasse mit zwei Siegen die Goldmedaille holte.

Nicht ganz so gut lief es für Lukas Scheucher (-46kg), der nach einer Niederlage gegen Artur Barth (JC Münchberg) durch Yuko-Wertung den Einzug ins Finale verpasste. Im Kampf um Platz 3 konnte er sich dann jedoch mit Tai-otoshi gegen Gabriel Kienberger vom FC Schweitenkirchen vorzeitig durchsetzen und sicherte sich so die Bronzemedaille. Zwei fünfte Plätze gab es für Simon Höllerich (-55kg) sowie Manuel Schricker (31kg), der in seinem Auftaktkampf Michael Döllel (TSV Dorfen) durch O-goshi besiegte. Ebenfalls einen Sieg holte Benny Erdei (-37kg) Markus Moskopp (TSV Dorfen). Jedoch reichte dies in dieser mit 17 Startern dicht besetzten Klasse nicht für eine Platzierung aus.

Insgesamt zeigten alle auf dem Erdinger Turnier startenden Hachinger eine gute Leistung. Da es bei fünf der sieben Starter um Judoka handelt, die ihr erstes Jahr in der Altersklasse U14 verbringen, macht dies Hoffnung für die kommenden Wettkämpfe und Saisonen.