Das beste Ergebnis des Wochenendes erzielte Lukas Scheucher (MU14,-46kg), der bei den Titelkämpfen in Kaufbeuren nicht zu stoppen war. Nach dem Auftaktkampf gegen den schäbischen Meister musste er sich im Viertel-, Halb- und auch im Finale Kämpfern aus dem Bundesnachwuchsstützpunkt Großhadern stellen und blieb in allen Kämpfen siegreich und holte sich den Titel des Südbayerischen Meisters.

Bei den Buben qualifizierten sich ebenso Nico Knief (-60kg) als fünfter und Manuel Schricker (-31kg) als siebter mit jeweils zwei Siegen. Pech hatte Simon Höllerich (-55kg) in seinem ersten Jahr in der Alterklasse U14. Zwar erreichte er wie Schricker Platz 7, da in seiner Gewichtsklasse jedoch ein Teilnehmer am DJB-Sichtungslehrgang für die bayerische Meisterschaft gesetzt war, reichte dies zur Qualifikation nicht aus.

Bei den Titelkämpfen der Mädchen in Eichstätt holte sich Isabel Müller (-52kg) die Silbermedaille. Eine starke Leistung mit zwei Siegen brachte sie ins Finale, in dem sie sich jedoch geschlagen geben musste. Auch die zweite Unterhachinger Starterin, Larissa Kopf (-63kg), konnte mit Platz 5 das Ticket für die Bayerischen Meisterschaften lösen.

Zusammen mit Pascal Benning (MU14,-34kg), Luca Carlin (MU14, -55kg) und Monika Benning (FU14, -33kg) vom SC Armin konnten somit sich in diesem Jahr sogar acht Judowölfe für die bayerischen Meisterschaften der U14 qualifizieren und bei dem ein oder anderen besteht die Hoffnung, dass der Weg dort noch nicht zu Ende ist und die Qualifikation zur Süddeutschen Meisterschaft, der höchsten Meisterschaft dieser Alterklasse, ein realistisches Ziel ist.