Nachdem ein halbes Jahr corona-bedingt nur mit massivsten Einschränkungen trainiert werden konnte, starten die Judoka des TSV Unterhaching zum neuen Schuljahr wieder durch. Natürlich mit entsprechendem Hygiene-Konzept, um Ansteckungen soweit als möglich zu verhindern und im schlimmsten Fall die Nachverfolgung sicherstellen zu können.

Mit wenigen Ausnahmen und geringen zeitlichen Verschiebungen, um Lüftungspausen und Engpässe in der Umkleide zu verhindern, ist der komplette Stundenplan wieder aktiv.

Auch Anfängerkurse werden wieder angeboten und zwar wie folgt:

Neue Anfängerkurse
Mi. 16:45 Uhr: Zwerge 5-6 Jahre Judo spielend lernen mit Luca Longo.
Do. 17.45 Uhr: Schüler ab 8 Jahre , Andi Joutchenko.
Fr.  15:55 Uhr:  Schüler ab 6 Jahre, Nikita Yevtushenko.
Mi bzw. Do, 19:30 Uhr Erwachsene, Andreas Exner bzw. Paolo Biggio

Um sicherzustellen, dass in keiner Trainingszeit zu viele Personen gleichzeitig im Dojo sind, ist eine einmalige Einbuchung für den gewünschten Trainingstermin/-tag erforderlich und zwar für alle, also sowohl für Anfänger wie auch für Judoka, die bereits Mitglied im TSV Unterhaching sind. Die Links zum aktuellen Stundenplan, zur Buchungsliste und zum Hygienekonzept sind auf https://www.tsv-unterhaching.de/judo zu finden. Das Training findet gemäß der Einordnung von Judo durch das Staatsministerium grsl. wieder mit Kontakt mit (reduzierter Anzahl an) Partnerwechseln statt. Aber auch Trainingsformen mit festem Partner sowie eine kontaktlose Teilnahme am Training sind auf Wunsch möglich. In einem Fall wurde sogar eine Teilnahme am Kontakttraining mit Maske erfolgreich gestestet, so dass auch dies eine Option darstellt, allerdings eher im Anfängerbereich, wo mögliche Übungskämpfe noch nicht so intensiv geführt werden.

Weitere Informationen beim Abteilungsleiter Andreas Exner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sowie beim Sportwart Andreas Hofreiter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Abteilungsnewsletter