Heute ging es zum dritten Auswärtsspieltag der Saison nach Ansbach, wo das Team den ersten 3:0 Erfolg dieser Saison einfahren konnte.

Die Mannschaft des TSV Ansbach hat sich im Vergleich zur letzten Saison verändert und musste einige Abgänge hinnehmen und hatte keinen leichten Start in die Saison. Daher gaben sie den Hachinger Hasen klar die Favoritenrolle und wollten befreit aufspielen.

Im ersten Satz schafften es die Hachinger Hasen gleich ihre Stärke auszunutzen. Dina Weydert führte Regie, Jule Hinterdobler organisierte Abwehr und Annahme gemeinsam mit Milena Geist und Julia Waldinger, Astrid Bergmann und Nadine Sandner spielten auf Mitte und Caro Januschke übernahm die Diagonalposition. Mit mutigen Aufschlägen, einer guten Annahme und platzierten Angriffen entschieden sie den ersten Satz mit 25:21 für sich.

Der Schwung des ersten Satzes wurde in den Zweiten mitgenommen und die Mädels konnten weiter ihr Spiel durchziehen. Eine solide Annahme führte dazu, dass Dina Weydert alle Angreiferinnen in Szene setzen konnte. Die Ansbacherinnen überzeugten durch eine starke Abwehrleistung, welche zu langen spektakulären Ballwechseln führte, die aber meisten zugunsten der Gastmannschaft ausgingen. Somit sicherten sich die Hachinger Hasen auch Satz 2 mit 25:21.

Der letzte Satz in diesem Spiel startete recht ausgeglichen. Auf beiden Seiten wurde durch eine gelungene Annahme und variablen Angriffen der Gegner unter Druck gesetzt. Zwischenzeitlich übernahmen die Ansbacherinnen die Führung. Die Hachinger Hasen behielten jedoch einen kühlen Kopf und erhöhten sowohl den Aufschlag- als auch den Angriffsdruck und gaben keinen Ball verloren. Trotz des unermüdlichen Kampfgeistes auf Seiten der Gastgeber konnten die Hachinger Hasen Satz 3 am Ende deutlich mit 25:15 für sich entscheiden.

Das Team konnte somit den ersten 3:0 Sieg der Saison und somit weitere 3 Auswärts-Punkte für sich verbuchen und rutschen in der Tabelle weiter nach oben.

MVPs der Partie wurden Viktoria Settler (Ansbach) und Jule Hinterdobler.

Nach dem Spiel traten die Hachinger Hasen schnell die Heimreise an, um sich auf das Highlight der Saison vorzubereiten. Der USC Münster ist bereits heute zum morgigen DVV-Pokal-1/8-Finale angereist. Spielbeginn am Sonntag ist um 17 Uhr. Damit startet eine Serie von 3 Heimspielen im November. Am 13.11. ist Augsburg zu Gast und am 21.11. dann Sonthofen.