U12 weiblich Saison 2018/2019

 

U12w erreicht 13. Platz auf Südbayerischer Meisterschaft

V.l.n.r.: Hannah M., Celine M., Fabia H., Paula Z., Teja K. Trainer: Lars Frederick Foto: Markus Minnameier

V.l.n.r.: Hannah M., Celine M., Fabia H., Paula Z., Teja K. Trainer: Lars Frederick Foto: Markus Minnameier

Mit einer starken spielerischen Leistung erkämpft sich unsere U12w auf der Südbayerischen-Meisterschaft den 13. Platz. Am Wochenende 30.03.-31.03.2019 war es soweit: Als vierter der OBB-Meisterschaft durften wir auf die Südbayerische-Meisterschaft nach Kaufbeuren fahren. Nach der Begrüßung durch den Veranstalter ging es auch gleich um 10:30 Uhr mit dem ersten Spiel gegen den Neuaubing los. Leider erwischten wir keinen guten Start in das Turnier und unterlagen mit 0:2. Somit hatten wir bereits jetzt eine Orientierung mit welch spielerischem Niveau wir zu rechnen hatten.
Unser zweites Spiel gegen den FTSV Staubing 3 konnten wir dagegen schnell und schmerzlos 2:0 gewinnen.
Gegen die sehr stark auftretenden Mädels vom SV Mauerstetten hatten wir keine Chance und mussten das Spiel mit 0:2 Sätzen klar abgeben.
Im Überkreuzspiel trafen wir auf die altbekannten Leggrieser Füchse die uns leider auch dieses Mal keine Chance gelassen haben.
Wir haben auf dem Turnier viel dazugelernt und haben uns vorgenommen nächste Saison wiederzukommen!

 

U12w gewinnt 4. Platz auf OBB-Meisterschaft

Erfolgreiches U12w-Team Fabia H., Hannah M., Celine M., Paula Z., Teja K. Trainer: Lars Frederick

Mit einer starken spielerischen Leistung erkämpft sich unsere U12w auf der OBB-Meisterschaft den hervorragenden 4. Platz.
Am Wochenende 16.02.-17.02.2019 war es soweit: Als ungeschlagener Kreismeister durften wir auf die OBB-Meisterschaft nach Lohhof fahren.

Nach der Begrüßung durch den Veranstalter ging es auch gleich um 10:00 Uhr mit dem ersten Spiel gegen den SV Esting los. In einem spannenden Kampf lagen beide Mannschaften lange gleich auf bis es unseren Mädels gelang sich zum Ende der Sätze mit starken Aufschlägen abzusetzen und beide Sätze 25:20 und 25:18 zu gewinnen. Somit hatten wir bereits jetzt eine Orientierung mit welch spielerischem Niveau wir heute zu rechnen hatten.
Unser zweites Spiel gegen den TV Obing 09 konnten wir dagegen schnell und schmerzlos 2:0 gewinnen (25:15  25:14), da der Gegner sehr nervös gegen uns auftrat.
Mit zwei gewonnenen Spielen waren wir somit schon mal mindestens für das Überkreuzspiel qualifiziert. Aber wir wollten am Samstag mehr – die Tabellenführung und damit die direkte Qualifikation für die Südbayerische Meisterschaft.
Gedacht – getan: Gegen den TV Lenggries II musste somit ein Sieg her, da auch diese bisher beide Spiele gewonnen hatten. Es entwickelte sich der nach den Vorergebnissen zu erwartende Zweikampf auf dem Spielfeld auf Augenhöhe. Entsprechend war der erste Satz hart umkämpft und wir konnten, wieder mit einem harten Aufschlag, den ersten Satz mit dem ersten Satzball zum 25:23 gewinnen.
Leider verließ uns dann im zweiten Satz das Glück und einige unglückliche Bälle unserer Gegnerinnen fielen dann doch noch ins Feld oder auf die Linie. Somit stand es nach dem 19:25 unentschieden.
Der dritte Satz musste dann die Entscheidung bringen. Wir starteten stark und dieses Mal hatten wir das Glück auf unserer Seite. Dazu kamen noch einige technische Fehler der Lenggrieserinnen und somit konnten wir den dritten und entscheidenden Satz mit 15:11 für uns entscheiden. Mit 2:1 hatten wir das Duell gewonnen und waren damit Vorgruppensieger, mussten kein viertes Spiel absolvieren und automatisch für die Südbayerische Meisterschaft qualifiziert. Was war da die Freude groß!
Am Sonntag stand fest, dass wir uns sogar noch den 4. Platz erspielen konnten. Im Spiel um Platz 3 ließ uns aber der Gegner aus Lenggries am Ende keine Chance.