Anmeldung Schneesportkurse jetzt möglich
Herzlich Willkommen beim TSV Unterhaching 1910 e.V.
Informationen unter www.tsv-unterhaching.de oder Tel. 089 - 61100294
Auch am 5. Volleyball-Spieltag der Kreisliga am 30. November in Hohenbrunn hieß der Sieger am Ende Haching BEST.  Mit 3:0 und 3:0 demonstrierte das Hachinga Nachwuchsteam seine Dominanz in der Liga und steht so nach 9 von 16 Partien weiter an der Tabellenspitze.
 
Gegen Gastgeber Hohenbrunn startete der TSV in ungewohnter Aufstellung, da hier auch selten eingesetzte Athletinnen Spielpraxis sammeln sollten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten - auch mit der niedrigen Hallendecke - fanden die Mädels um Kapitän Lena Hohenkamp jedoch zunehmend besser ins Spiel. Mit 25:21, 25:18 und 25:16 stellte der Tabellenachte kein allzugroßes Hindernis dar.
Weitaus schwieriger sollte die Aufgabe im zweiten Spiel gegen Putzbrunn werden. Ohne die Stammkraft Laura Zwirner (AA) und ab dem zweiten Satz auch ohne Außen Magdalena Mayer galt es vor allem die Annahme um die verletzungsbedingt geschwächte Libera Jessica Kwiaton zu stabilisieren und die nötige Abstimmung zu finden.
Doch das Team setzte vor allem im ersten Satz die taktischen Vorgaben von Trainerin Hannah Ziegler perfekt um (25:12). Im zweiten Satz geriet die Annahme zunehmend ins Straucheln und so lief man den gesamten Satz einem Rückstand hinterher (2:8; 9:14; 11:18). Mit einer sensationellen Aufschlagserie der eigens dafür eingewechselten Laura Kwiaton verwandelten Hachings BESTe einen 16:21-Rückstand flux in den 25:21-Satzgewinn und somit die 2:0-Führung. Für einen kurzen Moment zeigte sich Putzbrunn demoralisiert und Haching konnte durch eine zweite Aufschlagserie von Zuspielerin Maria Wambach mit 7:0 in den dritten Durchgang starten. Doch zahlreiche Eigenfehler auf TSV-Seite und eine gute Diagonalangreiferin hielten den PSV weiter im Spiel und machten die Partie bis zum letzten Punkt spannend. Durch einen Übertritt beim Rückraumangriff verschenkte Putzbrunn am Ende die Chance zum 24:24-Ausgleich und Haching konnte in einer bisher fast tadellosen Saison den neunten Sieg feiern.
Am nächsten Spieltag geht es in der Ungsteiner Straße gegen den Tabellenletzten TBM 4 sowie den Zweitplatzierten Planegg 4. Ärgster Verfolger im Rennen um den Aufstieg sind derzeit mit jeweils zwei Saisonniederlagen der TSV Solln (7 Punkte Abstand zu Haching BEST ) und Uwes Herthalinchen (8 Punkte Abstand zu Haching BEST). Den Platz an der Sonne durften die Hachinga also noch ein Weilchen genießen! BEST!