Informationen unter www.tsv-unterhaching.de oder Tel. 089 - 61100294
Herzlich Willkommen beim TSV Unterhaching 1910 e.V.
Herzlich Willkommen beim TSV Unterhaching 1910 e. V.
Herzlich Willkommen beim TSV Unterhaching 1910 e.V.

Spät sind Malescha und Tille dieses Jahr in die Saison gestartet - die Abiturprüfungen verhinderte es. So gingen die das Juniorennational-Team am Wochenende erstmals im bayerischen Sand auf Punktejagd.Am Ende siegten die beiden beim A-Turnier in Lohhof knapp mit 2:1 gegen Florian Schöberl und Maximilian Hauser (MTV München/TSV Herrsching).


Doch bevor die jungen Hachinger - die beim Beach-Cup für das ESD Beach Team Mühldorf antreten, jubeln und somit 100 Ranglistenpunkte verbuchen konnten, bedurfte es harter Arbeit.
Bereits am Samstag gelang in der ersten Runde gegen Riedlbeck/Steinberg (ASV Dachau/SV Lohhof) ein glatter 2:0-Sieg. In der anschließenden Begegnung mussten Malescha/Tille dann erstmals zittern. Doch mit 16:14 im dritten Satz bewiesen die beiden Nervenstärke und zogen gegen Blaich/Raddatz (TSV Schmiden/ASV Dachau) mit einem knappen 2:1 ins Viertelfinale ein.
Dort erwarteten das Team am Sonntag morgen die beiden Routiniers Gailer/Höfer vom Ausrichter SV Lohhof, zog aber ohne Probleme (15:8, 15:10) ins Halbfinale ein.

Bei sengender Hitze und Spannung bis zum letzten Punkt war das Finale dann nicht nur für die Akteure eine schweißtreibende Angelegenheit. Die Hachinger starteten hochkonzentriert in den ersten Durchgang, den sie vor allem nach starker Blockarbeit von Malescha klar mit 21:15 gewannen. Im zweiten Satz jedoch wendete sich das Blatt. Mangelnde Chancenauswertung bei Tille und Malescha brachte die Gegner wieder ins Spiel. Hauser und Schöberl zeigten daraufhin eindrucksvoll, weshalb auch sie bis ins Finale des 24er-Feldes eingezogen sind. Mit 21:15  schafften sie den Satzausgleich. Den besseren Start in den Entscheidungssatz erwischten zunächst Malescha und Tille, doch Schöberl/Hauser glichen früh wieder aus und gingen sogar mit einem Punkt in Front. Doch starke Aufschläge vom erst 18-jährigen Ferdinand Tille und erneut gute Blocks von Malescha sorgten dafür, dass die beiden rechtzeitig wieder vorne Lagen. Die ersten Matchbälle beim Stand von 14:11 konnten sie dann aber nicht nutzen. Erst  beim 14:13 vollstreckte Tille den letzten Hachinger Angriff zum Turniersieg.
Spätestens dann waren gegnerische Provokationen und teaminterne Unstimmigkeiten aus dem zweiten Satz passé sowie Tilles Knöchelschmerzen beinahe vergessen.
Noch eine Woche vorher waren Malescha/Tille in der Qualifikation des nationalen Nokia Beach Cup in Dresden ausgeschieden.
Auch Sebastian Wenninger aus der Hachinger A-Jugend ging in Lohhof gemeinsam Johannes Fuchs (VCO Kempfenhasuen) an den Start. Nach zwei Niederlagen war das Turnier für die beiden jedoch bereits am Samstag beendet (Platz 17).