Aus Pandemie- und Wirtschaftlichkeitsgründen sind wir leider gezwungen, unseren traditionellen Senioren-Turnier-Tag am 29.01.2022 abzusagen.

Nach der aktuellen 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gibt sind die Einschränkungen hoch und es nicht abzusehen, sie innerhalb der nächsten 14 Tage reduziert werden. Zusätzlich würde das Turnier ohne Zuschauer stattfinden und eine Bewirtung fällt somit ebenfalls weg.

Wir planen das Turnier für einen alternativen Termin und werden rechtzeitig an dieser Stelle darüber informieren.

Die Sportarena ist während der Weihnachtsferien von 24.12.21 bis einschließlich 02.01.22 sowie am 06.01.22 für den regulären Sportbetrieb geschlossen.

Ab 03.01.22 ist die Anlage während der Woche ab 18.00 Uhr für den regulären Sportbetrieb geöffnet.

Veranstaltungsbedingt werden die Trainingszeiten wie folgt geändert:

  • Freitag, 10. Dezember der Tanzsaal von 16:30 bis 17:30 Uhr gesperrt
  • Samstag, 11. Dezember: 13 Uhr bis Dienstende Hausmeister
  • Samstag, 18. Dezember: 15 Uhr bis Dienstende Hausmeister

Bitte bei der Planung beachten!

An diesem Wochenende fand das Mittelfränkische Tanzsportwochenende, wie immer an verschiedenen Orten in und um Nürnberg statt. In diesem Rahmen wurde ein Teil der Turniere als Finalturniere des diesjährigen Bayernpokals durchgeführt. Die TSA war hier natürlich auch vertreten.

Am 28.11. starteten Gerhard Löderman und Anne Frey in der Standarddisziplin der Senioren III A Klasse im Rot Gold Casino Nürnberg. Sie ertanzen sich im Finale dreimal den zweiten Platz, einmal den dritten und einmal den vierten Platz. Am Ende wurde es dann der 3. Platz.

Mit diesem Ergebnis konnten sie sich auch im Bayernpokal gut platzieren. Hier wurden bei der diesjährigen Durchführung die Platze aus den Jahren 2020 und 2021 gezählt. Damit konnten sich Gerhard und Anne am Ende über einen geteilten ersten Platz freuen. In der Bayernpokalwertung konnte sich ein zweites Paar am Ende über eine Platzierung freuen.  Rüdiger und Alexandra Dreskornfeld konnten sich hier den 5. Platz sichern, auch ohne einen aktiven Start beim Finalwochenende.

Die Bayerische Staatsregierung hat am 24.11.2021 die aufgrund der stark ansteigenden Infektionszahlen neuen Regelungen zum Infektionsschutz bekannt gegeben.

  • Auf Grund der Änderung der 15. BayIfSMV ist zu beachten, dass der Zugang zu Sportstätten nur noch mit 2G plus nach §4 der 15. BayIfSMV erlaubt ist.
  • Umgang mit Testnachweisen (ausgenommen Kinder unter 12 Jahren sowie minderjährige Schülerinnen und Schüler):
    • Gruppenunterricht / Privatstunde: Den Testnachweis (elektronisches Zertifikat oder in Papierform) bitte dem jeweiligen Trainer/Übungsleiter vorzeigen. Den schriftlichen Nachweis über einen vor Ort durchgeführten Schnelltest bitte beim Trainer/Übungsleiter abgeben, da dieser Test nur diesem einen Zweck dient und nicht anderweitig verwendet werden kann.
    • Freies Training/Practice: Den Testnachweis bitte in digitaler Form (PDF Dokument, Fotografie) an unseren Sportwart senden. Sofern er anwesend ist, kann der Nachweis persönlich vorgelegt bzw. übergeben werden.
  • Zusammenfassend nochmals alles Wichtige zur 2G plus Regelung.
    • einen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt),
    • einen PoC-Antigentest (maximal 24 Stunden alt, z.B. aus einem Testzentrum oder einer Apotheke),
    • einen unter Aufsicht durchgeführten Schnelltest vor Ort (maximal 24 Stunden alt; ein Selbsttest zu Hause reicht nicht aus).
    • Sofern Schnelltests vor Ort unter Aufsicht angeboten werden, muss der Testnachweis (in schriftlicher oder digitaler Form) für einen Zeitraum von 2 Wochen im Verein aufbewahrt werden. Zusätzlich ist zu beachten, dass der Schnelltest vom Bundesinstitut für Arzneimittel freigegeben sein muss.
    • Selbsttest unter Aufsicht des Übungsleiters sind möglich und müssen dann im Rahmen des „Formblatt 2G plus““ gegenüber der Gemeinde bestätigt werden. Allerdings müssen die Nachweise vor Zugang zur Sportanlage vorliegen.  Ggf. können bei sehr kalter Witterung die Testungen im unmittelbaren Eingangsbereich  durchgeführt werden.
    • Kinder bis zum 6. Geburtstag und noch nicht eingeschulte Kinder,
    • Schülerinnen und Schüler, die der regelmäßigen Schultestpflicht unterliegen (bis einschließlich 17 Jahre, ab 12 Jahre und 3 Monate nur zur eigenen Sportausübung),
    • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztliches Attest im Original erforderlich) – nach Vorlage eine negativen PCR-Tests.
    • Der Testnachweis kann erbracht werden durch:
    • Von der 2G plus Regelung sind ausgenommen:

Unser aktuelles Hyginekonzept findet Ihr hier.

Eigentlich finden die Saxonian Dance Classic in Dresden direkt am Elbufer statt. Dieses Jahr ist jedoch vieles anders. So hat sich der Veranstaltungsort nach Coswig verschoben in die Sporthalle des Gymnasiums. Hier fanden am Wochenende verschiedene WDSF Turniere statt. Am Sonntag starteten Peter Birndorfer und Tina Pothfelder in der Senioren III S Klasse. Es waren insgesamt 89 Paare am Start. Peter und Tina tanzten sich problemlos durch die Vorrunde. In der 48er Runde konnten sie sich am Ende mit einem sehr guten 27. Platz ganz nah an die 24er Runde tanzen. Herzlichen Glückwunsch!

Ebenfalls zum Turnier unterwegs waren Gerhard Lödermann und Anne Frey. Für sie ging es heute zu den Regensburger Tanzsporttagen oder kurz ReTaTa, die an beiden Tagen des Wochenendes stattfanden. Dort gingen sie beim Turnier der Senioren III A Klasse an den Start. Souverän tanzen sie sich durch die Vorrunde. Im anschließenden Finale drehten sie nochmal richtig auf und konnten sich erneut einen Treppchenplatz ertanzen. Für sie wurde es am Ende der 3. Platz, platzzifferngleich mit dem 2.Platz.

Am Sonntag (07.11.) ließen es sich die Tanzbegeisterten im TSV nicht nehmen, sich auch im Rahmen der 3G+ Regeln nach dem Training zu einer kleinen Feier zu treffen. Der Anlass war das 44-jährige Bestehen der Abteilung. Als Renate und Dietmar Sobisch im November 1977 die Abteilung Tanzen ins Leben riefen haben sie sich sicher nicht vorgestellt, wie erfolgreich sich dieser Sport in Unterhaching etablieren würde. Neben dem Turniertanz bietet die Abteilung auch Gruppen für den Breitensport, das Kindertanzen, HipHop und eine Gesundheitsgruppe für Senioren. Letzte pausiert allerdings derzeit angesichts der Corona Situation in Deutschland.

Weiterlesen: Tanzen: 44. Geburtstag...

Am Samstag fand in Kamenin der Stadthalle der Deutschlandpokal für die Senioren IV S Klasse statt. Natürlich auch mit Beteiligung der TSA. Michael und Inge Pfitzner machten sich auf den Weg nach Nortrhein-Westfahlen umd hier an den Start zu gehen. Insgesamt waren 38 Paare am Start. Michael und Inge konnten die Hälfte der startenden Paare hinter sich lassen und errangen damit den 19. Platz.

Veranstaltungsbdingt wird der Trainingsbeginn an folgenden Samstagen nach hinten verschoben:

  • Samstag, 06.11.21: Betriebsbeginn 12.00 Uhr - 19:00 Uhr
  • Samstag, 13.11.21: Betriebsbeginn 15.00 Uhr - Dienstende Hausmeister
  • Samstag, 20.11.21: Betriebsbeginn 15.00 Uhr - Dienstende Hausmeister

Bitte bei der Planung beachten!

Am Freitag fanden in Rotterdam im Topsportzentrum die Holland Masters als internationales WDSF Turnier statt. Hier war die TSA mit Peter Birndorfer und Tina Pothfelder vertreten. Sie konnten sich hier ins Semifinale tanzen und platzierten sich am Ende mit dem 9. Platz in der vorderen Hälfte des Semifinales. Die Wertung war hier sehr eng. Peter und Tina fehlten nur 3 Kreuze zum Finale.

Auf dem Rückweg von Rotterdam stoppten sie noch in Köln und nutzen den Stopp für einen Start beim Senioren S Klasse Meeeting, das vom TSC Mondial ausgerichtet wurde. Sie starteten wie gewohnt in der Senioren III S Klasse. Auch hier tanzten sie sich ins Semifinale und ertanzten sich am Ende auf den 10. Platz.

Viel Reisen mit schönen Erfolgen. Herzlichen Glückwunsch!