TSV Unterhaching II unterliegt in Derby gegen Grafing

„Alles, was wir brauchen, ist Geduld und Zeit“, sagt Trainer Dejan Stakovic, als handle es sich bei seiner Mannschaft um einen guten Wein. Doch er ist nach seiner aktiven Zeit beim TSV Unterhaching nicht unter die Winzer gegangen, vielmehr dirigiert er sein ehemaliges Team von der Seitenlinie. Im Auftaktspiel der 2. Bundesliga Süd konnte der Aufsteiger jedoch keine Punkte ernten. Mit 1:3 (21:25, 14:25, 25:23, 16:25) unterlagen Hachings Volleyballer im Oberbayern-Derby am Sonntag deutlich gegen den TSV Grafing.

Weiterlesen: Vollleyball 2....

TSV Unterhaching richtet Süddeutsche Meisterschaft aus

Zwei Tage lang waren die Freizeit-Volleyballer des TSV Unterhaching vergangenes Wochenende Gastgeber des BFS-Cup Süd. Am 9. und 10. September spielten insgesamt 18 Mannschaften um die sechs Qualifikationsplätze zu den Deutschen Meisterschaften in Rindsum-Lindholm. Das Unterhachinger Team um Abteilungsleiter Andreas Steiger schnitt mit einem zufriedenstellendem 9. Platz ab.

Weiterlesen: Volleyball Mixed:...

Hachings Zweitligateam startet mit Derby in Grafing in die Saison

Am Sonntag (16 Uhr, Jahnsporthalle Grafing) startet für den Aufsteiger TSV Unterhaching die Volleyball-Saison in der 2. Bundesliga Süd. Dabei ist das Team von Dejan Stankovic beim TSV Grafing zu Gast. Für Hachings Trainer beinahe ein Heimspiel, spielte der gebürtige Serbe von 2010 bis 2013 für Grafing, ehe er als Trainer wieder nach Unterhaching zurückging. Auch Mannschaftskapitän Roy Friedrich freut sich auf den Saisonauftakt. „Gleich zu Beginn ein schönes Derby. Auf jeden Fall sollen hier die ersten Saisonpunkte her!“ Gleichzeitig will er die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. „Die anderen Mannschaften werden uns auf keinen Fall unterschätzen, nur weil wir ein Aufsteiger sind.“

Weiterlesen: Volleyball: Underdog...

Treffen der besten Mixed-Teams in der Bayernwerk Sportarena

Kurz bevor die sechs Damen- und Herren-Teams in die neue Saison starten, steht für die Volleyballer des TSV Unterhaching ein Großevent in eigener Halle an. Am 9. und 10. September sind die besten Mixed-Mannschaften Süddeutschlands in Unterhaching zu Gast.

Nach den Deutschen Jugendmeisterschaften Anfang Juni, bei denen sich die männliche U20 des TSV den Titel sichern konnte, stehen die Volleyballer vor einem weiteren organisatorischen Highlight. Die Freizeitmannschaft um Abteilungsleiter Andreas Steiger möchte mit dem BFS-Cup Süd Gästen aus ganz Süddeutschland ein unvergessliches Volleyball-Wochenende bereiten. Beim offiziellen DVV-Turnier treten insgesamt 20 Mannschaften an, bis auf Sachsen sind alle Bundesländer aus dem Süden der Republik vertreten.
Sportlich hat die Mannschaft „Nicht mit uns“ bescheidene Erwartungen. Denn gleich im ersten Match treffen die Freizeitler des TSV am Samstag auf den TV Kressbronn. Desweiteren muss sich Haching in einer Gruppe mit dem VG Bleicherode und dem Saarbrücker Kanu Club beweisen. „Wir sind erstmals bei einem solchen Event vertreten und haben nun die Möglichkeit auf diesem Niveau mitzuspielen. Natürlich packt uns da der sportliche Ehrgeiz, doch vor allem wollen wir mit einer tollen Organisation und einer guten Players-Party glänzen.“ Denn für die Ausrichtung der Meisterschaften ist viel ehrenamtliches Engagement von Nöten. So müssen sich Steiger & Co neben Hotelvorschlägen für die Teilnehmer, der täglichen Verpflegung für die Spieler, Catering für den Abend, DJ und Sponsorensuche auch noch um ein Event-Shirt und Programmheft kümmern. 

Neben Ausrichter TSV Unterhaching sind auch der TSV Vaterstetten sowie der SV Esting als bayerische Vertreter beim Turnier vertreten. Das Finale ist für Sonntag, 15 Uhr angesetzt.

 

Für den TSV Unterhaching treten an:

Birgit Pache, Stephanie Mitwollen, Stephanie Grub, Stephanie Lemcke, Sandra Schmidbauer, Susanne Pauly, Roberto Rösler, Jochen Lörpen, Jürgen Strass, Jesus Ferreira Torreno, Peter Kovacs, Jan Kahl, Danny Rieschel, Christian Lemcke, Franz Dölger, Andreas Steiger 

 

Mit Aleksandar Milovancevic kommt ein Weltenbummler zum TSV

Die Liste seiner letzten Teams ist lang, doch mit München hat Aleksandar Milovancevic eine zweite Heimat gefunden. „München ist ein toller Standort und ich fühle mich hier wie zu Hause.“ Seit September 2016 wohnt der Serbe in der bayerischen Hauptstadt als er spontan noch in den Kader von Erstligist Herrsching aufrückte. Nach einer Saison, in der den 31-Jährigen Verletzungspech plagte, möchte er nun in der 2. Bundesliga wieder Fuß fassen. Sein persönliches Ziel ist deshalb klar: „Ich möchte verletzungsfrei durch die Saison kommen und mein Bestmögliches geben.“

Weiterlesen: Volleyball: Auch...

in den letzten Wochen und Monaten ist bei uns in der Volleyballabteilung des TSV Unterhaching eine Menge passiert. Vieles habt ihr bereits durch die Presse oder andere Medien erfahren. Leider hat man den Verein in dem einen oder anderen Artikel mit falschen Tatsachen in Verbindung gebracht oder auch die Tatsachen total verdreht. Aber da wir nicht alles so hinnehmen wie es ist, möchte ich mit diesem Statement – von mir als Abteilungsleitung – ein paar Dinge klar stellen und euch mitteilen, an welchen Baustellen im Verein wir gerade arbeiten.

Weiterlesen: Liebe TSVler und...

Frisch gebackener Deutscher Meister verstärkt Zweitliga-Kader als Libero

,,Keiner aus meinem Ort, meiner Schule oder sonst jemand in meinem Alter, spielte Volleyball. Deshalb war ich seitdem ich vier Jahre alt war wie all meine Kumpels beim Fußball“, erinnert sich Christoph Mattes. Damals träumte er noch von Ballack, Schweinsteiger & Co., ab nächster Saison spielt er selbst in der Bundesliga – allerdings als Volleyballer. Nach Roy Friedrich und Eric Paduretu ist er Unterhachings dritter Neuzugang.

Weiterlesen: Lieber spät als nie:...

Eric Paduretu zieht im Zweitligateam künftig die Fäden

Der Weg von Eric Paduretu begann wie der eines fast jeden Volleyballkindes beim TSV Unterhaching: mit einem Training bei Rudi Stein. Damals war Eric erst sieben Jahre alt, eines war ihm aber bereits klar: „Ich wollte Profi werden. Für mich war es schon immer ein Traum da zu stehen, wo die Spieler standen, die von meinem Papa trainiert worden sind.“ Denn von klein auf begleitete er das Bundesligateam seines Vaters Mihai Paduretu, als Fan oder als Ballroller, und ließ dabei keine Gelegenheit aus, mit den Profis einige Bälle hin und her zu pritschen. Zehn Jahre nach seinem ersten Volleyballtraining wird Paduretu nun Zuspieler der Zweitliga-Mannschaft des TSV Unterhaching.

Weiterlesen: Aus dem großen Schatten

Sagstetter-Brüder bei Deutschen Meisterschaften im Sand erfolgreich

Nachdem sie sich noch eine Woche zuvor im Finale der Deutschen U20-Meisterschaften in Unterhaching gegenüberstanden, waren sie dieses Wochenende gemeinsam auf dem Feld. Jonas und Benedikt Sagstetter konnten bei den Deutschen Beachvolleyball Meisterschaften der U20 in Berlin ihre familiäre Medaillensammlung kompletieren.

Weiterlesen: Nach Gold und Silber...

Bayrisches Finale bei den Deutschen U20-Meisterschaften

Am Freitag gab es Abiturnoten. Doch während die Klassenkameraden bei bestem Sommerwetter auf den Schulabschluss anstoßen konnten, schwitzten die U20-Volleyballer des TSV Unterhaching beim letzten gemeinsamen Training in der Bayernwerk Sportarena. Denn was den Youngstern in der vergangenen Saison verwehrt blieb, wollten sie am Pfingstwochenende nachholen: den Deutschen Meistertitel vor eigenem Publikum. Der Fleiß wurde am Sonntag Nachmittag in einem spannenden Finale belohnt: Mit 2:1 (19:25, 25:17, 15:12) siegte die Mannschaft von Trainer Mihai Padretu gegen Lokalrivalen ASV Dachau.

Weiterlesen: Volleyball:...