Siegesserie der Hachinger Hasen im DVV-Pokal geht weiter

Die Hachinger Volleyballerinnen schlagen Grimma in der Qualifikation des DVV-Pokals mit 3:1 und ziehen ins Achtelfinale ein.

Am Sonntag um 16:00 empfing das Team aus Unterhaching den Zweitligisten aus Grimma in der Eliteschule des Sports.

Die Hasen starten mit Theresa Hebel auf der Zuspielposition, Astrid Bergmann und Johanna Diepold auf Mitte und Marina Frank als Libera, Julia Waldinger und Milena Geist im Außenangriff und Caro Januschke auf der Diagonalposition. Mit mutigen Aufschlägen setzen sie die Gäste aus Grimma von Anfang an unter Druck und lassen sie zu keiner Zeit die Überhand gewinnen, sodass der erste Satz trotz Auszeiten und Spielerwechseln auf Seiten der Gäste klar mit 25:18 an die Hausherrinnen geht.

Mit unveränderter Startaufstellung gehen die Hachinger Volleyballerinnen in den zweiten Satz. Leider gelingt es den Hasen nicht, den Schwung des ersten Satzes mitzunehmen, sodass er deutlich an die VorwärtsVolleys aus Grimma abgegeben werden muss (16:25). Im Laufe des zweiten Satzes wechselt Headcoach Max Siebold Dina Weydert auf die Zuspielposition ein und Steffi Koller übernimmt den Außenangriff für Milena Geist.

Mit diesen Veränderungen geht das Hachinger Team auch in den dritten Satz. Grimma ist inzwischen aufgewacht und der dritte Satz entwickelt sich zu einem spannenden Schlagabtausch mit guten Szenen auf beiden Seiten. Julia Waldinger kann sich aber immer wieder im Außenangriff durchsetzen und zeigt mit einer sehr stabilen Leistung sowohl im Angriff als auch in der Annahme, was sie kann. Wertvolle Punkte liefert auch Caro Januschke, die zwar durch den Grimmaer Block gut gedeckt wird, es aber immer wieder schafft, sich sprung- und schlaggewaltig durchzusetzen. Nach aufregenden Ballwechseln geht der dritte Satz schließlich knapp aber verdient an die Hachinger Hasen (25:23).

Im vierten Satz spielen die Unterhachinger Volleyballerinnen ungezwungen mit viel Spielfreude und -witz auf, sodass den VorwärtsVolleys immer wieder das Nachsehen haben. Mit einem Vorsprung von zwischenzeitlich fünf Punkten (19:14) erarbeiten sich die Hasen ein komfortables Polster und gewinnen letztendlich mit 25:22 und damit überraschen das Spiel.

 Damit schlagen sie den vierten Zweitligisten in Folge und ziehen fulminant in das Achtelfinale des DVV Pokals ein. Der MVP des Tages wird die eingewechselte Zuspielerin Dina Weydert, die die Bälle auf Seiten der Hachinger für den Gegner unvorhersehbar verteilt und ihren Angreiferinnen somit ein leichtes Spiel bereitet. Auf Seiten der Gäste wählte Max Siebold die Libera Maria Eckelmann.

Das DVV-Pokal Achtelfinale findet am Sonntag, den 07.11.2021 um 17:00 in der heimischen Bayernwerk-Arena in Unterhaching statt. Diesmal treffen die Hasen auf den Erstligisten aus Münster und hoffen auf lautstarke Unterstützung der heimischen Fans, um auch den nächsten Gegner ordentlich ärgern zu können.